Live-Übertragung der Montagsakademie aus Graz

14.11.2016

Teilnehmer Montagsakademie


Leitthema 2016/2017: „Krisen - Ängste, Solidarität, Vernunft?“

Krisen scheinen derzeit allgegenwärtig. Sie liefern zwar Anstöße für notwendige Veränderungen, lösen aber zunächst meist Ängste aus. Inwieweit sind solche Ängste wissenschaftlich begründbar? Wie können und sollten aufgeklärte Gesellschaften auf Krisen reagieren? In ihrem aktuellen Programm spannt die Montagsakademie einen thematischen Bogen von Krisen in den Beziehungen zwischen Mensch, Natur und Technik, über Krisen in Religion, Politik und Gesellschaft bis hin zur (solidarischen) Verarbeitung von Krisen und Ängsten in der Gesellschaft und den Medien.


3. Vortrag: Entgrenzte Kommunikation. Hoffnungen und Ängste in der Internet-Gesellschaft


Prof. Dr. Peter Vorderer,
Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Universität Mannheim

Montag, 14. November 2016, 19.00 Uhr im MAXOOM


Zum Vortrag:

Die vergangenen Jahre sind gekennzeichnet durch eine beispiellos schnelle und radikale Veränderung unseres Mediennutzungs- und Kommunikationsverhaltens. Was früher nur zu bestimmten Uhrzeiten und in spezifischen Situationen stattfand, geschieht heute fast immer und überall: Kommunikation hat sich ‚entgrenzt’. Die Möglichkeiten, nahezu permanent mit anderen Menschen in Verbindung zu stehen und Informationen über die Welt abzurufen, werden einerseits von den meisten Menschen mit Begeisterung aufgenommen, verursachen aber gleichzeitig auch Probleme im zwischenmenschlichen Umgang. Im Mittelpunkt dieses Vortrags stehen deshalb folgende Fragen: Warum geben sich immer mehr Menschen diesen neuen Kommunikationsmöglichkeiten nahezu hin? Welche Probleme erleben sie dabei und dadurch? Und schließlich: Wie gehen wir in einer offenen Gesellschaft damit um?

Zur Person: 
Peter Vorderer ist seit Februar 2010 Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Mannheim. Er studierte von 1980 - 1987 Psychologie an der Universität Heidelberg sowie von 1982 - 1989 Soziologie an den Universitäten Heidelberg und Mannheim. Zwischen 1983 und 1984 studierte er außerdem Sozialpsychologie an der New York University und an der University of Michigan in Ann Arbor. Peter Vorderer promovierte 1992 an der TU Berlin und war von 1993 bis 1994 Vertretungsprofessor für das Fach Psychologie an der University of Toronto. Nach einer Professur für Medienwissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik und Theater Hannover (1994 - 2002) folgten Professuren für Kommunikationswissenschaft an der Annenberg School for Communication der University of Southern California in Los Angeles (2002 - 2007) und für Psychologie ("joint appointment") am College of Letters, Arts and Sciences der University of Southern California (2004 - 2007). Vor seinem Wechsel nach Mannheim war er zwischen 2007 und 2010 Professor und Chair des Department of Communication Science der Freien Universität Amsterdam sowie Wissenschaftlicher Direktor des Centers for Advanced Media Research Amsterdam (CAMeRA). Von 2014 bis 2015 war er Präsident der International Communication Association (ICA), 2016 wurde er zum Fellow der IC A.
Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Medienpsychologie, der Unterhaltungsforschung sowie der Nutzung neuer Medien.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei einer Teilnahme an mind. 75% der Termine wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Weitere Infos


Zurück

Kalender

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31